Tangent Club Deutschland

»Zusammen in Freundschaft«

Member of Agora Club International

Gingko

Ukraine Hilfe

 

 

 

 

8.7.2022

Übergabe weiterer Rettungsfahrzeuge für die Ukraine

 

Seit nunmehr über 130 Tagen ist Krieg in der Ukraine - und wir helfen weiter, wo immer wir helfen können....

Nachdem bereits im Juni ein von der Stadt Husum gespendetes Feuerwehrfahrzeug von uns in die Ukraine verbracht wurde, konnten wir heute weitere Ausrüstung für ukrainische Feuerwehren und Rettungsdienste übergeben.

 

 

 

Vanessa Holdysz und Christopher Jöhren von unserem Konvoi, Fahdi Cheikh Mohamad von Round Table Schleswig und Jurgis Prasse und Alexander Damm, Freunde und Unterstützer unseres Konvois überführten am Wochenende ein Feuerwehrmannschaftsfahrzeug aus Friedrichstadt / Nordfriesland und einen Rettungswagen aus Schleswig nach Lviv. Neben den beiden Löschfahrzeugen wurden weitere Sachspenden, wie Schutzhelme mit Visier und Schutzkleidung der Freiwilligen Feuerwehr Viöl mitgeführt.

Die Ausrüstung wird dringend gebraucht, da bei russischen Angriffen viele Fahrzeuge und Ausrüstung zerstört wurde.

 

 

 

Das NDR-Fernsehen war live in Husum zur Berichterstattung der Übergabe - seht selbst (ab Minute 9:10)

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen7schleswig-holstein_1800/Schleswig-Holstein-1800,sendung1264210.html

 

 

 

Wir sind beeindruckt und dankbar für die großartigen Spenden!

Habt Ihr Kontakte oder wisst von weiteren möglichen Spenden?

Dann kontaktiert uns gern!

#SideBySide #gemeinsam #zusammenhalt #weihnachtspäckchenkonvoi #freundehelfenkonvoi #lcd #rtd #act #otd #sidebyside #freundschaft #weilwirdasmachen #standwithukraine

 

 

19.6.2022

Hilfe, die ankommt:

Einmal von Nordenham nach Chisniau in Moldawien.

Es war eine tolle Tour!

 

Ein herzliches Dankeschön an Britta Veit vom ACT 152 Wesermündung und ihre Etappenbegleitungen Kirsten und Alexander.

 

Da kam schon direkt Konvoifeeling auf...nur die Jahreszeit hat nicht gestimmt.

 

 

 

 

27.5.2022

 

Liebe alle,

mit dem Freunde helfen Konvoi haben wir seit Ende Februar Side by Side Großartiges für die Menschen in und aus der Ukraine geleistet. Ihr habt genau wie in anderen Krisen bewiesen, welch tolle Aktionen wir innerhalb von kürzester Zeit auf die Beine stellen können. 

Auch als im letzten Jahr das Hochwasser Teile von Deutschland erfasst und damit das Leben vieler Menschen von einen auf den anderen Tag auf den Kopf gestellt hat, habt ihr nicht lange gezögert. Neben den vielen beeindruckenden Hands On Aktionen vor Ort habt ihr über den Wunschzauberbaum von fern (und nah) geholfen und kleine und große Wünsche für die Betroffenen erfüllt.

An diesen Spirit möchten wir anknüpfen und haben uns daher dazu entschlossen, den Wunschzauberbaum nun den Betroffenen aus der Ukraine, hauptsächlich den hier in Deutschland angekommenen Geflüchteten, zu widmen. In Deutschland angekommen werden sie mit allem Notwendigen versorgt. Wir möchten einen Schritt weiter gehen und versuchen, etwas Freude im Alltag zu verschaffen. 

Deshalb bieten wir mit dem Wunschzauberbaum ab sofort den Geflüchteten die Möglichkeit, bei uns Wünsche einzureichen. Nicht zwingend Dinge die "gebraucht" werden, sondern auch Dinge, die einfach nur ein kleines bisschen Glück schenken.  

 

Weitere Infos HIER.

 

 

20.4.2022

 

Eure Ansprechpartner beim Ukraine-Konvoi.

In den vergangenen Wochen haben wir gemeinsam vieles bewegt: 

Über 70 LKW mit über 500 Tonnen Hilfsgütern sind auf den Weg gebracht. Und auch bei uns intern hat sich viel getan: Einige Aufgaben sind dazugekommen, andere weggefallen - das Team hinter den Kulissen ist enorm gewachsen. 

Die aktuellen Ansprechpartner findet Ihr hier in unserem neuen Organigramm - bitte wendet Euch mit Anfragen direkt per Mail an uns. Schaut auch immer wieder auf unsere Homepage www.konvoi.tablerstiftung.de - hier findet ihr aktuelle Infos, das Formular für die Sachspenden und unser Spendenkonto.

 

Unser Projekt läuft weiter – und die LKWs fahren weiter: Hilfe, die ankommt! 

 

31.3.2022

 

Wir können es selbst kaum glauben:
Von Festo in Esslingen haben wir gestern einen Scheck über 1.000 .000 Euro erhalten!

Die Belegschaft von Festo in Deutschland hat in den vergangenen Wochen 249.180 Euro gespendet, Vorstand und Gesellschafter haben jeweils verdoppelt und aufgerundet.

"Wir sind überwältigt von der großen Hilfsbereitschaft aller Mitarbeiter von Festo". informieren die Gesellschafterfamilie Stoll und der Vorstand dazu.

Wir sind es auch! Vielen Dank a alle, die sich mit kleinen und großen Summer beteiligt haben.

Für uns ist das ein Auftrag: Helft den Menschen, die unter dem schrecklichen Krieg in der Ukraine zu leiden haben! Diesen Auftrag nehmen wir gerne an.Auch den Worten der Geschäftsführung schließen wir uns an:

"Wir hoffen, dass dieser grausame Krieg so schnell wie möglich beigelegt wird. Unser tiefes Mitgefühl gilt unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ihren Familien und Angehörigen, sowie allen Menschen in der Ukraine."

Der Kontakt kam von Benjamin Hirth, Tabler in Esslingen und Mitarbeiter bei Festo.Auf dem Foto v.l.n.r.:

Gerhard Borho, Vorstand Finance
Benjamin Hirth, RT 161 Esslingen
Frank Notz, Vorstand Human Ressources
Curt Michael, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender
Dr. Ulrich Stoll, Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender
Oliver Jung, Vorstandvorsitzender
Florian Hell, Geschäftsführer Freunde helfen! Konvoi

 

29.3.2022

 

Von unseren Freunden in der Ukraine und den Kliniken dort wurde der dringende Bedarf nach Venenschläuchen gemeldet!

Sie werden zur Versorgung der vielen Verletzten zwingend benötigt. Leider scheint es schweirig zu sein, dieses sehr einfache Hilfsmittel in ausreichender Mege zu bekommen!

Durch Eure Unterstützung haben wir nun über 2,2 Millionen € an Spenden für Transporte und Hilfsgüter zur Verfügung! Einfach großartig!

40 LKW, vollgepackt mit bedarfsgerechten Hilfsgütern konnten wir so bereits auf die Straße bringen. Und unser oberstes Ziel bleibt es, mit diesem Mitteln den betroffenen Menschen zu helfen.

Vielleicht können wir nun jemenden finden, der / die uns eine Spende oder ein Angebot über Venenschlaüche in einer großen Anzahl (Paletten oder Kartons) machen kann, um sie schnell zu beschaffen und mit Hilfe unseres Konvois weiter zu transportieren.

 

28.3.2022

Überwältigende Spendensumme von 1.014.000 Euro nach nur sieben Tagen erreicht und liegt inzwischen bei unglaublichen über zwei Millionen Euro!

Wir sind wahnsinnig dankbar dafür, nicht wegen eines bestimmten Betrags, sondern weil es großartige Dinge möglich macht.

Wir wollen nochmal darauf hinweisen, das ausschließlich die beiden Kanäle von @freundehelfenkonvoi und @weihnachtspaeckchenkonvoi die offiziellen Quellen sind.

Danke für dieses Zeichen der Solidarität und dieses starke Signal für ein Miteinander.

 

Warum vertrauen uns so viele Sach- und Geldspender*innen:

  • unsere Hilfe kommt an
  • wir haben Bedarfslisten aus den Kliniken in der Ukraine und von den Flüchtlingshelfer*innen in Moldawien
  • wir kennen sichere Übergabepunkte
  • unsere Freundinnen und Freunde in Moldawien und in der Ukraine nehmen die Hilfsgüter entgegen und stellen vor Ort sicher, dass die Güter in Kliniken und bei Flüchtlingen ankommen
  • das komplette Netzwerk ist 100% ehrenamtlich aktiv
  • wir haben kurze Entscheidungswege
  • Heute vor 14 Tagen hatten wir das Kick off für das Projekt „Konvoi für die Ukraine“. Mit 28 Sattelzügen haben wir 285 Tonnen Hilfsgüter un die Ukraine und nach Moldawien gebracht.
  • Dabei haben über 250 freiwillige Helfer "hands-on" angepackt.

 

29.2.2022

 

Liebe Ladies,

traurig und erschüttert verfolgen wir die Ereignisse in der Ukraine.
Die Teams vom WPK und Fh!K haben bis gestern Nacht und heute früh zusammengesessen und alles darangesetzt, mit ihrem Netzwerk Hilfe zu realisieren und sich auch schon mit unseren Präsidien von LC/TC/RT/OT abgestimmt.


Natürlich helfen wir!

Unser Netzwerk vor Ort ist dank unserer jahrelangen Kontakte und Konvoi-Erfahrungen einzigartig und wir haben die logistischen Möglichkeiten schnell dort zu sein. Auch hier arbeiten wir, wie bei der Hochwasserhilfe, wieder gemeinsam, side-by-side.

Neben dem Spendenaufruf geben wir gerne folgende Informationen an euch weiter:
WPK und Fh!K planen, umgehend einen Hilfskonvoi zu starten.
Es bestehen Kontakte in der Grenzregion in Polen. Auch an weiteren grenznahen Punkten wird gearbeitet, falls ein Weg bald nicht mehr zugänglich sein sollte. Von dort können die Hilfsgüter von den Ukrainern abgeholt werden. Es zählt jede Minute.
Benötigt werden Großspenden aus dem medizinischen Bereich und vor allem
Geldspenden für den Transport und zur Ergänzung der Hilfsgüter.



Auch hier heißt es wieder: jeder Euro zählt.
Stiftung Round Table Deutschland
IBAN: DE20 550 205 0000 0000 1954
BIC: BFSW DE33 MNZ
Wichtig: Bitte mit dem Verwendungszweck „Konvoi“



Ansprechpartner medizinische Großspenden: Christopher Jöhren
(christopher.joehren@freundehelfenkonvoi.de)
Bitte habt Verständnis, dass wir zum aktuellen Zeitpunkt keine Sachspenden außer den oben genannten Großspenden sammeln können (Meldet euch gerne, wenn ihr Kontakte aus der medizinischen Versorgung habt).
Wir wissen nicht, wie lange wir vor Ort sein, oder Güter liefern können. Die Zeit zum Sammeln und Sortieren ist aktuell zu knapp, schnelle Hilfe wird benötigt.
Und natürlich müssen wir auch die Lage im Sinne der Sicherheit unserer Teams und der
Kooperationspartner vor Ort stets im Auge behalten.
Die Teams von WPK und Fh!K werden uns auf dem Laufenden halten.
Unsere Gedanken sind bei den Menschen, die von diesem Krieg betroffen sind.